Samstag, 11 November 2017 20:30

Suchtpotenzial

"Alko-Pop 100 Vol. %"

4.5/5 rating (2 votes)
Es war kein leichtes Unterfangen, die Ulmerin Ariane Müller und die Berlinerin Julia Gámez Martin nach Dietmanns zu locken. Ein ganzes dreiviertel Jahr ließ uns die Agentur zappeln, bis endlich ein Auftrittstermin mit dem hinreißenden Musikkabarett-Duo "Suchtpotenzial" fixiert war. Denn die Menschen in diesem Land sind süchtig nach den beiden ganz speziellen Künstlerinnen - und das zu Recht. Auch wir waren nach der ersten Prise "Suchtpotenzial" hin und weg, bzw. voll und ganz angefixt. Aber die Gier nach einer kompletten Live-Dosis des Erfolgsprogrammes "Alko-Pop 100 Vol.%" ließ uns nicht los. Et voilà: Am heutigen Abend kommt auch Ihr endlich in den Genuss dieses hochmusikalischen und verbal aphrodisierenden Rauschmittels! In ihren Liedern geht's - welch Wunder - um die wirklich wichtigen Themen des Lebens: Sex, Drugs, Rock'n'Roll ... und Weltfrieden!
Die Gefahr, einer Sucht zu verfallen, ist heutzutage größer denn je und Ariane Müller und Julia Gámez Martin sind ALLEN Süchten verfallen! Doch am größten ist ihre Gier nach der schlimmsten aller Drogen, der unheilbare Drang zur Mutter aller abhängig machenden Substanzen: Der Musik! Die Berliner Sängerin, belastet mit übelster Gesangsneurose und dauerhaftem Darstellungszwang und die schwäbische Pianistin begeben sich auf einen subtilen Selbstheilungstrip, da sie erkannt haben, daß eine konventionelle Therapie wohl keine Heilung bringen wird. Habt Teil an dieser ganz wundervollen, unkonventionellen, keineswegs verschreibungsfähigen Heilmethode aus Chanson, Rock, Hip-Hop, Jazz und Pop, gespickt mit Texten, die meist durch Schnapsideen aus Bierlaune entstanden sind. Zu laut fürs Altersheim und zu versaut für den Kindergarten.

Presse:
"... Dynamisches Duo mit einzigartigen Sound, ... wunderbare, hübsch anzusehende Lästerschwestern und virtuose Musikerinnen ... ."
(BR Fernsehen)
"... passen in keine der herkömmlichen Schubladen, .. für Berlin zu mainstreamig, fürs Seniorenheim zu laut, für Comedy nicht lustig genug und für Kabarett zu normal ... umwerfend komisch ... ."
(Kölner Stadtanzeiger)
"... freche, pointierte und bisweilen unerwartet vulgäre Texte, ironisch gebrochen ... ."
(Wikipedia)
"... machen Lust auf mehr."
(Jury Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg)

Preise:
2014 Förderpreis zum Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg
2015 Prix Pantheon
2016 Tuttlinger Krähe
2016 Mindener Stichling
2017 Nominierung zum Stuttgarter Besen
 

Leave a comment

Please login to leave a comment.

Öffnungszeiten


Sonn- und Feiertags
Mo, Do, Fr, Sa
Dienstag und Mittwoch
Für Extra-Termine bitte kontakten ...
11.30 Uhr bis 22.00 Uhr
17.00 Uhr bis 24.00 Uhr
Ruhetag

 

Kontakt

Telefon:
Email:
Adresse:

+49 (7564) 9 12 32
info@adler-dietmanns.de
Ochsenhausener Str. 44
88410 Bad Wurzach - Dietmanns